Sanitätsdienst des DRK in Nierstein und Oppenheim
Sanitätsdienste für VeranstaltungenSanitätsdienste für Veranstaltungen

Sanitätsdienste für Ihre Veranstaltung

In der Verbandsgemeinde Rhein-Selz (hier in den Gemeinden der früheren Verbandsgemeinde Nierstein-Oppenheim) sind wir von der Bereitschaft des DRK Nierstein-Oppenheim Ihr kompetenter Ansprechpartner für die sanitätsdienstliche Veranstaltungsbetreuung. Ob Theateraufführung, Fastnachtssitzung / Fastnachtsumzug, Sportveranstaltung oder Unfallhilfsstelle auf mehrtägigen Wein- & Volksfesten - wir unterstützen Sie gerne.

Klicken Sie auf folgenden Link, um uns Ihre Anfrage per E-Mail zu übermitteln:

bereitschaft(at)drk-nierstein-oppenheim.de

Persönlich erreichen Sie uns jeden Dienstagabend zwischen 19:30 Uhr und 21:30 Uhr im DRK-Heim. Unsere Ansprechpartner finden Sie hier.

Um den Sanitätsdienst adäquat planen und vorbereiten zu können, benötigen wir mindestens vier Wochen vor der Veranstaltung folgende Informationen von Ihnen:

  • Wo findet die Veranstaltung statt => Hallen- oder Freiluftveranstaltung? Sofern die Veranstaltung drinnen stattfindet, wie groß sind die Räumlichkeiten und welche nennenswerten Besonderheiten (z.B. Turnhalle mit Tribüne) gibt es?
  • Wie viele Personen (Teilnehmer, Besucher) werden erwartet?
  • Gibt es Vorgaben von Ordnungsbehörden oder Verbänden?
  • Wie lassen sich das Besucherprofil und das Besucherverhalten beschreiben?
  • Werden Prominente erwartet?
  • Gibt es ein besonderes Gefährdungspotential? Haben Behörden und Polizei besondere Erkenntnisse?

Bei kurzfristigeren Anfragen sind wir jederzeit bemüht, Sie trotzdem unterstützen zu können. Es kann allerdings passieren, dass dies aufgrund der Helferverfügbarkeit nicht möglich ist.

Bei Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern oder Vorgaben zu bestimmten Rettungsmitteln (Krankentransportwagen [KTW], Rettungswagen [RTW], Notarzteinsatzfahrzeug [NEF]) ist eine längerfristige Planung mit mehr als vier Wochen Vorlaufzeit unumgänglich.

Die für die Durchführung des Sanitätsdienstes entstehenden Kosten stimmen wir im Vorfeld mit Ihnen ab. Sie werden Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung wie vereinbart berechnet.

Zur Bestimmung des adäquaten Personal-, Material- und ggf. Fahrzeugbedarfs bedienen wir uns, sobald uns die Eckdaten zur Veranstaltung vorliegen, dem Maurer-Schema, einem Verfahren zur Risikobewertung. Mit Hilfe eines Algorithmus kann das Gefahrenpotential einer Veranstaltung ermittelt werden, woraus sich die Anzahl der Helferinnen und Helfer sowie der Material- und Fahrzeugbedarf ableiten lässt.